Kostenloser Versand ab 50€ in DE

   schnelle Lieferung

  30 Tage Rückgaberecht

Neoprenanzüge Wetsuits und Neoprenzubehör

Neopren & Wetsuits

Finde deinen Wetsuit und entdecke Neoprenanzüge und Neopren Zubehör

Du bist auf der nach einem geeigneten Wetsuit für dich? Wir vom hang Loose Surfshop bieten dir eine große Auswah an Neoprenanzüge und Neopren Zubehör für alle Wassersportmöglichkeiten an. Ob Wellenreiten, Bodyboarden, Windsurfen, SUPing, Kitesurfen oder Wakeboarden, wir haben garantiert das passende Model für dich. Du hast Fragen oder benötigst eine professionelle Beratung? Kontaktiere uns, wir vom Hang Loose Surfshop helfen dir gerne weiter und unterstützen Dich bei deiner Kaufentscheidung.

Neopren ein Synthesekautschuk mit High Performance Eigenschaften

Naturkautschuk und synthetischer Kautschuk  sind beides Polyemere. Bei der Entwicklung wurde darauf geachtet alle natürlichen Eigenschaften von natürlichem Kautschuk beizubehalten und das Material zusätzlich zu verbessern. Beide Gummis sind abrieb- und wärmefest. Neopren ist außerdem resistent gegen Öl, Fett und Hitze, dadurch kann es unter extremen Bedingungen eingesetzt werden. Der Vorteil von Naturkautschuk ist, dass er umweltfreundlicher ist, da er aus dem Gummibaum gewonnen wird. Normales Neopren aus Erdöl.

Vorteile von Neopren

  • Kann verklebt oder vernäht werden
  • Resistent gegen UV-Strahlen
  • Dehnbar und Flexibel
  • Wetterfest
  • Wasserfest
  • Abriebfest
  • Günstig

Nachteile von Neopren

  • Weniger umweltfreundlich
  • Nicht atmungsaktiv
  • Kann schnell zu heiß werden
  • Kann nur per Handwäsche gewaschen werden

Elastizität eines Neoprens gerade im Wassersport ein wichtiger Faktor

Besonders bei Wassersportarten wie Surfen, Wellenreiten, Windsurfen, Kiten, Wakeboarden und Stand up paddelboarding ist Neopren nicht mehr wegzudenken. Durch seine tollen Eigenschaften, wie Isolation für Kälte, sein geringes Gewicht, seine hohe Elastizität und den hohen Auftrieb, den ein Neoprenanzug einem Wassersportler verleiht. Gibt es kein besseres Material um deine Surfsessions und Zeit auf und am Wasser zu verbessern.

Gerade Wassersport ist Neopren knicht mehr wegzudenken. Durch die isolierenden Eigenschaften, sein geringes Gewicht, seine hohe Elastizität des Materials ist es ideal für Surfanzüge und Wssersportbekleidung geeignet.

Dehnt sich Neopren mit der Zeit und leiert aus?

Als erstes vorne weg! Neopren leiert nicht aus. Die hohe Elastizität und Rückstellungseigenschaften gewährleisten, dass ein Neoprenanzüge auch bei hoher Beanspruchung nicht „Ausleiern“. Es muss schon wirklich viel Gewalt und Kraft angewandt werden, damit dieses passiert. 

So funktioniert ein Neoprenanzug

Ein Neoprenanzug schützt Wellenreiter, Surfer, Windsurfer und andere Wassersportler vor Auskühlung und gefährlicher Sonnenstrahlung. Das Wasser Was sich in den unterschiedlichen Neoprenschichten und an der Haut befindet, wird durch die eigene Körpertemperatur erwärm und nicht nach außen abgegeben. Dadurch bleibt deine Eigenwärme am Körper.

Ob ein Neopren umweltfreundlich liegt an dem verwendetem Material

Wetsuits aus Naturkautschuk sind die umweltfreundlichsten auf dem Mark. Ein normaler Neopren wird aus Erdöl und anderen synthetischen Stoffen hergestellt und die Herstellung ist ein energieaufwendiger umweltbelastender Prozess. Daher darf Neopren als nicht umweltfreundlich eingestuft werden.

Limestone Neopren auf dem Vormarsch

Früher war die Grundlage für das Polychloropren Erdöl, was bei Limestone Neopren durch Calcium Carbid, das aus Kalkstein gewonnen wird, ersetzt wird. Limestone Neopren gilt daher als etwas umweltfreundlicher, was man allerdings auch kritisch beäugen kann. Der Abbau des Kalksteins verwüstet Landstriche und es wird viel CO2 beim Abbau produziert. Soöruz geht jetzt andere Wege und ersetzt den Kalkstein durch Muscheln, die von der Fischereiindustrie als Abfall entsorgt wird.

Das Limestone Neopren ist etwas hautverträglicher für Allergiker. Bei leichten bis mittleren Hautirritationen wirst Du mit dem Limestone Neopren keinerlei Ausschlag bekommen. Falls doch, dann Wähle ein Neopren aus Naturkautschuk.

Naturkautschuk vs herkömmliches Neopren

Herkömmliches Neopren wird mit viel Energieaufand und umweltbelasteten Materialien wie Erdöl hergestellt. Wetsuits aus Naturkautschuk sind hier deutlich umweltfreundlicher. Neoprenanzüge aus Naturkautschuk sind auch für Menschen geeignet, die allergisch auf die Inhaltsstoffe eines herkömlichen Neoprens reagieren. Die Eigenschaften einens natürlichen Neoprens haben sich gerade in den letzten Jahren deutlich verbessert, kommen allerdings noch nicht zu 100% an die fürs Surfen und Wassersport nötigen Eigenschaften herran.

Fazit:

Für mich sind umweltfreundliche Neoprenanzüge aus Naturkautschuk die erste Wahl. Be one with the nature!

Vorteile eines Neopren aus Naturkautschuk

  • umweltfreundlich
  • Naturprodukt
  • Allergiker geeignet
  • hautverträglich
  • keine Aufnahme von giftigen Stoffe über die Haut
  • besser zu Recyceln

Die umweltfreundlichsten Wetsuits auf dem Markt in der Übersicht:

  1. Soöruz Bioprene aus Naturkautschuk
  2. Patagonia Yulex
  3. Vissla Limestone
  4. Sisstrevolutuin Limestone
  5. Picture Organic Clothing Eicoprene

Neopren für Allergiker - Das musst du beachten.

Eine Unverträglichkeit gegen Neopren ist eine unangenehme Sache, aber Gott sei Dank gibt es in der heutigen Zeit echte Alternativen für Allergiker! Die Neoprenanzüge aus Limestone Neopren sind schon deutlich hautverträglicher als herkömmliches Neopren und können schon Abhilfe schaffen. Reagierst Du sehr stark auf Neopren, dann wähle ein Neopren aus Naturkautschuk. Hier bietet Soöruz und Patagonia tolle Wetsuits. Falls die Problem dann immer noch auftreten, liegt es nicht am Neopren, sondern eher an der Umweltbelastung des Wassers oder der Reinigung von Bakterien deines Neoprens.

Folgende Vorteile hat ein Neoprenanzug

Diese Vorteile hat ein Neoprenanzug und schützt dich vor der Sonne, der Kälte des Ozeans oder dem See, dem kalten Wind, Rashes an der Haut, Verletzungen durch Fincuts und Kontakt mit Quallen. Durch die richtige Wahl deines Wetsuits kannst Du deine Surfsession in kaltem Wasser deutlich erhöhen und deine Gliedmaßen bleiben geschmeidig beim Take Off, Turns und beim Paddeln.

Dieses solltest du beim Kauf eines Wetsuits beachten

Du solltest darauf achten, dass du die richtige Neoprenstärke für dein Einsatzgebiet und Surfrevier wählst. Hier gibt bei jeder Wassersportart Unterschiede. Auch bei der Verarbeitung gibt es einige Unterschiede. Jeder Hersteller bietet unterschiedliche Modelle in Qualitätsstufen an.

Bei Rip Curl ist es zum Beispiel: (1 ist die Beste Stufe)

  1. Flashbomb
  2. E-Bomb
  3. Dawn Patrol
  4. Omega

Es gibt Neoprenanzüge mit innen Verklebten Nähten, innen und außen verklebter Naht, Fast Dry System, Innenfutter, extra Stretch, Glattneopren als Windschutz, Heatseaker (Durch Bewegung erwärmt sich der Neopren zusätzlich) und verstärkte Kniepads. Dann gibt es Neoprenanzüge mit Back Zip, welches ein leichtes Einsteigen und Aussteigen ermöglicht, haben aber einen erhöhten Wärmeverlust am Reisverschluss, Chest Zip Neoprenanzüge von der Zipper vorne am Hals ist und somit die Schwachstellen der Wärmeabgabe minimiert, oder aber die neuen Zippless Neopren ohne Reißverschluss. Diese Neopren sind sehr elastisch und bieten dir den besten Tragekomfort.

Wichtig ist auch, wie ein Neopren geschnitten ist. Frauen benötigen einen andren Neoprenschnitt als Männer. Hier gibt es mittlerweile tolle Wetsuits für Männer und Frauen, die perfekt an die Anatomie des Geschlechts angepasst wurde.

Doch das aller wichtigste ist, dass der Neopren schön eng am Körper liegt und gerade am Rücken, den Armen und im Bereich des Schrittes keine großen Falten wirft. 

Reihenfolge der Kaufentscheidung eine Neoprenanzuges

  1. Einsatzgebiet und Surfrevier
  2. Passform
  3. Verarbeitung
  4. Umweltfreundlichkeit
  5. Preis

Du solltest dir einen Wetsuit kaufen, der wie angegossen sitzt, warm genug für deine Bedürfnisse ist und am besten umweltfreundlich hergestellt wurde, denn wir haben nur diesen einen tollen Planeten. Unter dem Punkte Wetsuit kaufen findest Du weitere Infos, was du bei einem Wetsuitkauf beachten solltest.

Was darf ein guter Neoprenanzug kosten?

Die Frage was ein Wetsuit kosten darf, ist nicht leicht zu beantworten. Es gibt Neoprenanzüge für unter 100 Euro. So einen Wetsuit kannst du nutzen, wenn Du die ersten Schritten in einer Wassersportart gehen möchtest und noch nicht weißt, ob diese Sportart etwas für dich ist.

Solide Wetsuits bewegen sich zwischen 150 und 200€. Diese Surfanzüge erfüllen Ihren Zweck. Die Passform ist allerdings meistens nicht all zu gut und das Neopren oft hart mit wenig Stretch.

Tolle Neoprenanzüge bekommst du zwischen 200 und 300 Euro. Diese Suits sind angenehm zu tragen und bieten dir schon einiges an Komfort. Wie Innenfutter, Fastdry, verklebte Nähte und einen guten Stretch.

Wetsuits ab 300 Euro gehören in die oberste Klasse und bieten dir den neuesten Shit. Surferherz was willst Du mehr? Qualitativ absolut hochwertig mit tollem Stretch. In den meisten Fällen bieten dir diese Suits einen breiteren Temperatureinsatzbereich an.

Neopren Qualitäs und Preisgrenzen:

  • unter 100 Euro - für Anfänger, die nicht wissen, ob sie bei dem Sport bleiben
  • bis 200 Euro - Solide Wetsuits ohne add-ons
  • bis 300 Euro - tolle Qualität und Features - bestes Preis Leistungsverhältnis
  • über 300 Euro - High Class Wetsuits mit allen add-ons und perfektem Tragekomfort

Das ist der perfekte Neoprenanzug zum Bodyboarden und Surfen

Um den perfekten Neoprenanzug fürs Surfen und Wellenreiten zu finden benötigst Du nicht all zu viel. Wichtig ist eine tolle Passform, ohne große Falten und Luft unter dem Neopren und dann benötigst Du zum Surfen einen perfekten Stretch, gerade im Arm und Schulterbereich, damit dir das paddeln leichter fällt und du nicht gegen das Material des Neoprens arbeitest und die Kraft besser ins Anpaddeln der Welle stecken kannst.

Auf folgende Sachen musst Du beim Kauf eines Wetsuits zum Wellenreiten achten

  • Wassertemperatur
  • Einsatzgebiet
  • Verarbeitung
  • guter Stretch zum Paddeln
  • eng anliegender Sitz
  • nicht am Preis sparen - Wähle den Wetsuit der passt

Welchen Neoprenanzug solltest Du zum Windsurfen, Kiten, Wakeboarden und SUPing kaufen?

Auch beim Windsurfen, Kiten, Wakeboarden und Stand up Paddelboading ist eine gute Passform des Wetsuits unabdingbar. Wenn Du dir einen Wetsuit für dieses Sportarten suchst, solltest Du gerade für die kälteren Jahreszeiten darauf achten, dass die Neoprenanzüge mit Glattneopren ausgestattet sind oder einen integrierten Windschutz und Futter haben, damit du auch vor dem Windchill geschützt bist.

Hier drauf musst Du beim Kauf eines Wetsuits zum Windsurfen, Kiten, Wakeboarden und SUPing achten

  • perfekte Passform
  • Verarbeitung
  • Windschutz
  • Innenfutter
  • eventuell Glattneopren

Neoprenanzug: Dicke und Wassertemperatur

So findest du die richtige Neoprenstärke für deine Ansprüche, unterschiedliche Jahreszeit in den verschiedenen Surfrevieren.

Du fragst dich:

Welche Neoprendicke benötige ich bei welcher Wassertemperatur? Wie viel mm muss das Neopren meines  Wetsuits haben?

Wir haben den ultimativen Guide zur Neoprenstärke, Wassertemperatur und Wassersportart für dich.  Hier beantworten wir Dir alle Fragen. Zudem findest du Temperatur Tabellen mit jeweils empfohlenen Neoprenstärke für die unterschiedlichsten Wassersportarten in den folgenden FAQs. 

Die Dicke des Neoprenanzugs hat Einfluss auf die Elastizität und die Wärmeeigenschaft. Diese Faktoren haben auch großen Einfluss auf die Ermüdung. Je stärker Du gegen das Neopren Arbeiten musst, da der Stretch gering ist, kostet Kraft, genau so wie das kalte Wasser, was an deinen Energiequellen zehrt. 

Daher sollte immer eine perfekte Balance zwischen Neoprenstärke und Stretch für die jeweiligen Bedingungen im Blick gehalten werden.

 Im Zweifel solltest Du aber immer den dickeren Neopren wählen, da eine starke Unterkühlung und dem dadurch verbundenem Kraftverlust lebensgefährlich sein kann.

Zusammenfassung:

Je dünner das Neopren, desto kälter und aber flexibler ist der Surfsuit.

Die Neopren Stärke wird beim Wetsuit immer in Millimetern (mm) angegeben. Die Angabe erfolgt immer folgendermaßen: 3/2 mm bedeutet dass das Neopren eine Dicke von 3 mm am Rumpf/Körper und 2 mm. Die Arme und Beine benötigen mehr Beweglichkeit und dadurch ist das Neopren dort dünner und bietet mehr Stretch.

Welche Neoprenanzug Stärke ist also die Richtige für dich?

Die Neoprenstärke hängt mit der Wassertemperatur und deiner auszuübenden Sportart zusammen. Zum Bodyboarden und Wellenreiten benötigt man etwas andere Neoprenstärken als z.B. beim Windsurfen bei geleichen äußeren Bedingungen. Ein Windsurfer ist stärker dem Wind ausgesetzt und befindet sich die meiste zeit außerhalb des Wassers. Ein Wellenreiter muss sich körperlich stärker betätigen und paddeln, was den Körper mehr erhitzt und dadurch das Neopren wärmt. Darüber hinaus liegen Wellenreiter die ganze Zeit im Wasser und sind dem Wind nicht ganz so stark ausgesetzt.

In den folgenden beiden FAQs findest du jeweilige Tabellen mit allen wichtigen Daten für die unterschiedlichen Wassersportarten.

Wetsuits zum Wellenreiten, Surfen und Bodyboarden abgestimmt auf die Temperatur.

Hier findest du eine Übersicht für die unterschiedlichen Neoprenstärken und den jeweilig vorherschenden Wassertemperaturen rund um den Globus. 

Wasser-
temperatur °C/°F
Neopren-
anzug Dicke
Gebiete
> 24 °C
> 75,2 °F
Lycra oder Rashguard als UV-Schutz
 
Indonesien, Hawaii
22 – 24 °C
71,6 – 75,2 °F

 
1 – 2mm Neopren Top + Boardshorts Mittelmeer oder Europa im Sommer / USA Sommer/Herbst
19 – 22 °C
66,2 – 75,2 °F
1-2mm Shorty oder Springsuit Mittelmeer Herbst, Australien Gold Coast
17 – 20 °C
62,6 – 68 °F
2 mm Fullsuit, Long John oder Jane Frannkreich im Sommer, USA Sommer
13 – 18 °C
55,4 – 64,4 °F
2 mm oder 3/2 mm Fullsuit Atlantik Südspanien, Frankreich im Frühjahr, 
10 – 16 °C
50 – 57,2 °F
4/3 mm Fullsuit+ 3 mm Boots+ 2 – 3 mm Gloves+ optional Hood oder Cap
 
Kalifornien im Winter, England, Irland, Portugal, Frankreich im Winter
7 – 12 °C
46,4 – 53,6 °F
5/4 mm hooded Fullsuit+ 5 mm Gloves+ 5 mm Boots England im Winter, Kanada, Nordsee
6/5 oder 6/4 hooded Fullsuit+ 7 mm gloves+ 7 mm boots

 

Kitesurfing, Windsurfing, Wakeboarding, SUP Neoprenanzug Temperatur Tabelle

Beim Windsurfen, Kiten etc. ist die Besonderheit, dass man sich die meiste Zeit oberhalb der Wasseroberfläche befindet und ständig dem Wind ausgesetzt ist. Dadurch sind andere Anzüge gefordert und auch eine andere neoprenstärke ist von Nöten. 

Wasser-
temperatur °C/°F
Neopren-
anzug Dicke
Gebiete
> 25 °C
> 77 °F
Lycra oder Rashguard als UV-Schutz etc. Indonesia, Sri Lanka, Hawaii, Phillipinen, Brazil, 
 
22 – 24 °C
71,6 – 75,2 °F
2 mm NeoprenTop oder Shorty Mittelmeer im Sommer, Florida außer im Sommer
 
19 – 23 °C
66,2 – 73,4 °F
2 mm Shorty oder Springsuit oder 3/2 mm Fullsuit Mittelmeer Herbst, Kalifornien, Golf von Mexiko, Südafrika im Sommer
 
15 – 20 °C
59 – 68 °F
 
3/2 mm Fullsuit Tarifa / Südspanien
12 – 15 °C
53,6 – 59 °F
4/3 mm or 5/3 mmFullsuit + 3 mm Boots+ 2 – 3 mm Gloves + optional Hood oder Cap
 
San Francisco, Südafrika im Winter
7 – 13 °C
44,6 – 55,4 °F
5/4 mm or 6/4 mm hooded Fullsuit + 5 mm Gloves + 5 mm Boots
 
England, Holland, Deutschland im Winter
6/5 or 6/4 hooded Fullsuit + 7 mm Gloves+ 7 mm Boots Für die Hartgesottenen

 

So lange hält ein Neoprenanzug

Wie lange dein Wetsuit hält, hängt davon ab, wie gut Du diesen pflegst, wie oft Du diesen benutzt und wie scharf deine Finnen am Surfboard sind. 

Je besser Du deinen Wetsuit pflegst, desto länger hält dieser auch. Wenn Du deinen Wetsuit gut pflegst, kann dieser auch bei häufigem, fast täglichen Gebrauch über ein Jahr halten.

 Was Du bei der Pflege beachten musst findest Du im nächsten Punkt.

So pflegst Du deinen Wetsuit richtig

  • mit kaltem Süßwasser nach dem Surf Ausspülen
  • regelmäßiges Waschen mit einem Wetsuit Reiniger / Shampoo
  • nicht knicken nur einrollen
  • nicht in die Sonne hängen beim trocknen
  • nicht über eine Wäscheleine hängen (der dünne Draht beschädigt den Wetsuit)
  • bei Nichtgebrauch richtig durchtrocknen
  • Beim Anziehen und Ausziehen nicht zu Stark stretchen
  • Beim Umziehen einen Changing Matte oder Handtuch verwenden (Steine auf dem Boden können Löcher verursachen, wenn Du drauf trittst)

Wie lange solltest Du einen Wetsuit trocknen?

Bis ein Wetsuit richtig durch trocknet kann eine ganze Woche in einen trockenem Raum dauern. Einen Wetsuit richtig durch zu trocknen ist wichtig, damit dieser dann bei längerer Aufbewahrung im Schrank nicht schimmelt.

Wir bieten Dir Neoprenanzüge und Neoprenartikel folgender Marken an:

  • Vissla
  • Picture Organic Clothing
  • Soöruz 
  • Rip Curl
  • Sisstrevolution (Frauenmarke Vissla)
  • Atan
  • Madurai
  • Madness
  • Sniper
  • Wavepower